Frauengemeinschaften Basel

35. schappo Preisträger vom 22. Oktober 2015

Frauen tragen das Licht der Hoffnung und helfen Frauen in Not. Die «Frauengemeinschaften Basel» verwirklichen die christliche Glaubensweise vor allem durch das soziale Engagement und die Pflege des Kollektivs.

Die katholischen Frauengemeinschaften sind Vereine, die aus den Pfarreien im Kanton Basel-Stadt entstanden sind. Im Fokus stehen einerseits die Behandlung frauenspezifischer Anliegen und das Wahrnehmen sozialer Aufgaben. Andererseits sind die persönliche, kulturelle und religiöse Weiterbildung von Frauen, die ökumenische Zusammenarbeit christlicher Kirchen und das Verständnis für andere Religionen wichtige Anliegen.

Aktuell sind im Kanton Basel-Stadt sieben katholische Frauengemeinschaften aktiv: Die Frauengemeinschaften Allerheiligen, Heiliggeist, St. Christophorus, St. Clara, St. Marien, das Frauenforum St. Michael sowie die Frauenvereinigung St. Franziskus in Riehen / Bettingen.
Der Glaube spielt eine wichtige Rolle – das spirituelle Angebot bedeutet für viele Mitgliedfrauen Heimat oder Kraftquell im Alltag. Die Frauengemeinschaften sind der katholischen Kirche verpflichtet und zugleich eigenständig, unabhängig und offen. So müssen die Mitglieder nicht zwingend katholisch sein und die Angebote stehen allen unabhängig von Herkunft, Zivilstand oder Religion offen.

Seit den jeweiligen Gründungen – die Frauengemeinschaft St. Clara beispielsweise blickt auf 146 Jahre zurück – haben sich die Frauengemeinschaften nicht nur den Bedürftigen gewidmet, sondern auch Generationen von Frauen geprägt. Die «Frauengemeinschaften Basel» sind Begegnungsstätten, wo wertvolle Freundschaften entstehen und das Miteinander grossgeschrieben wird.
Die «Frauengemeinschaften Basel» haben eine wesentliche Bedeutung für das Gemeinwohl in den Pfarreien, im Quartier aber auch über Quartiergrenzen hinaus.  

nach oben

Bildergalerie

Zoom

(© Juri Weiss)

Zoom

(© Juri Weiss)

Zoom

(© Juri Weiss)

Zoom

(© Juri Weiss)

Zoom

(© Juri Weiss)

Zoom

(© Juri Weiss)

nach oben

Expertenmeinung

Ein wertvoller Beitrag für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt

Die «Frauengemeinschaften Basel» zeichnen sich durch zeitgemässe karitative Angebote mit einer christlichen Grundhaltung aus. Das Angebot der «Frauengemeinschaften Basel» ist niederschwellig, die Veranstaltungen und Andachten sind für alle offen, unabhängig von Geschlecht, Alter und Konfession. Die Frauen pflegen die Gemeinschaft und übernehmen soziale Verantwortung. Die Vereine fördern die Vernetzung in den Quartieren und bieten gerade älteren und alleinstehenden Personen eine Möglichkeit, sich mit anderen Menschen zu treffen. Der Kanton Basel-Stadt erlebt durch das vielseitige Engagement der Frauengemeinschaften eine Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Der Regierungsrat zeigt seine Wertschätzung, indem er den freiwillig tätigen Frauen den 35. Prix schappo verleiht. Herzliche Gratulation und vielen Dank für den engagierten Einsatz.

Dr. Rahel Heeg
Mitglied der schappo Expertenkommission

nach oben

Telebasel Reportage

nach oben

Kontakt Adresse

«Katholischer Frauenbund Basel»

Rita Giger
Nonnenweg 21
4055 Basel
 

Mail
Homepage

nach oben

nach oben

nach oben

Telebasel 7vor7, 22.10.2015

Ab der 11 Minute berichtet Telebasel 7vor7 über die schappo Verleihung.

nach oben

Telebasel Theologischer Tipp Prix schappo, 24.10.2015

nach oben

Radio X Politspecial schappo, 28.10.2015

nach oben